Der Grundofen – alte Handwerkstradition trifft auf moderne Verbrennungstechnik

Traditionell und trotzdem modern heizen: Mit einem Grundofen wird’s möglich.

Charakteristisch für diese Art des Kachelofens ist, dass die Holzscheite direkt auf dem Grund des Ofens verbrannt werden – daher auch sein Name.

Meist besitzen Grundöfen eine große Schamottemasse, sodass viel Wärme gespeichert werden kann. Nach und nach wird sie dann als Strahlungswärme an den Raum abgegeben. Das bedeutet über Stunden hinweg Behaglichkeit pur! Deshalb eignen sich Grundöfen auch als Dauerheizung.

Die genaue Gestaltung, Ausführung und Materialwahl erfolgt ganz individuell nach Ihren Wünschen in Zusammenarbeit mit dem Fachmann Ihrer Wahl!

Vorteile eines Grundofens:

  • behagliche Strahlungswärme
  • langanhaltende Wärmespeicherung
  • gleichmäßige Wärmeabgabe über Stunden
  • kein Überheizen des Aufstellraumes
  • hoher Wirkungsgrad
  • sparsam im Brennholzverbrauch
  • niedrige Emissionswerte
  • beständig und langlebig
  • freie Gestaltungsmöglichkeiten
  • freie Materialwahl
  • große Sichtscheibe

Explosionszeichnung Grundofen

Die Schmid Grundofenfeuerräume

Bei dem Grundofen handelt es sich um die urtümlichste Art eines Kachelofens. Er wird entweder komplett handwerklich oder aus vorgefertigten Feuerräumen und Abgaszügen erstellt. In beiden Fällen erhalten Sie ein individuelles Ofenmodell ganz nach Ihrem Geschmack!

Wir von Camina/Schmid bieten unseren Fachhandwerkern eine Modullösung für Grundöfen an, die den Planungs- und Montageaufwand deutlich verringert, aber gleichzeitig Spielraum lässt für Ihre persönlichen Bedürfnisse und Anforderungen. Deshalb stehen Modelle in unterschiedlichen Größen zur Verfügung. Auch Eck- und Tunnellösungen – zum Beispiel, wenn der Grundofen als Raumteiler dienen soll – lassen sich mit den Modulen erstellen [Link zu verschiedenen Modellen]. Allen gemeinsam sind der Feuerraum aus neun Zentimeter starker Schamotte und die Ausführung der Deckenzüge für schlanke Bauformen.

Die großflächigen, selbstschließenden Grundofentüren [Link zu Grundofentüren] bieten Ihnen dabei eine uneingeschränkte Sicht auf das Flammenspiel. Standardmäßig werden Schmid Grundöfen mit einer Doppelverglasung in der Kristallausführung ausgeliefert. Optional ist auch eine Mehrfachverglasung erhältlich. Für Ihre individuelle Gestaltung stehen eine Anthrazit-Variante sowie verschiedene Frontveredelungen von Edelstahl geschliffen über Chrom matt oder glänzend bis zu Gold matt oder glänzend zur Verfügung.

Alle Modelle erfüllen die seit Januar 2015 geltenden Anforderungen der 1. BImSchV Stufe 2 (Deutschland), die Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG (Österreich) sowie die Brennstoffverordnungen von München und Regensburg.


Download: